Wie ich demnächst von einer Software ersetzt werde

Schlagwörter

, , , ,

Viele Menschen fragen sich ja mittlerweile: „Werde ich innerhalb der nächsten 20 Jahre durch eine Software ersetzt?“ Bis vor kurzem wäre meine Antwort gewesen: „Also, ich auf gar keinen Fall!“

OK, Taxi- und LKW-Fahrer werden durch selbstfahrende Autos ersetzt. Statt Assistentinnen gibt’s Siri und Alexa. Im Supermarkt kassieren wir uns selbst ab. Und wenn es um einen Kredit oder eine größere Anschaffung geht, brauchen wir schon heute keine Kundenberater mehr.

Aber die Kreativen! Weiterlesen

Advertisements

Eine kurze Geschichte der Arbeit

Schlagwörter

, , , ,

Je länger ich mich mit Arbeit beschäftige, desto mehr zweifle ich am Gesamtkonzept. Immer öfter stelle ich mir die Frage: Was ist eigentlich Arbeit? Warum arbeiten wir? Und wo geht die Reise hin?

Bevor man sich mit Ideen wie New Work auseinandersetzt, sollte man mal einen Blick zurück riskieren, sozusagen auf Very Old Work: Wie fing das alles an?

Weiterlesen

Das schleichende Gift

Schlagwörter

, , , , ,

Eine Vorlesung, Thema Compliance. Der Professor sagt etwas, das lange nachhallt: Korruption beginne schleichend. Es sei eben nicht so, dass der Kollege mit dem Vorschlag komme, ein paar Hundert oder Tausend Euro auf sein Konto zu überweisen.

Nein, es fängt damit an, dass besagter Kollege mit der kriminellen Energie dir einen Kaffee mitbringt. Und sich immer wieder mal über Regeln hinwegsetzt. Du gehst mit ihm ein Bierchen trinken. Und dann eines Tages sagt er: „Ach komm, unterschreib doch mal für mich hier.“

Weiterlesen

Der ultimative Führungstipp: Versuch’s mal mit Menschlichkeit!

Schlagwörter

, , , ,

Um Führung wird oft so ein Bohei gemacht. Dabei ist sie ganz einfach, wenn man ein paar Basics beachtet. Ich habe das für den Karriereletter mal aufgeschrieben:

Meistens muss ich ein bisschen grinsen, wenn ich etwas über Führung lese. Oft klingt es so, als wäre Führung eine Kunst, die nur ganz besondere Menschen beherrschen. So wie Zaubern oder Zeichnen. Angehende Führungskräfte erstarren vor Ehrfurcht, während sie den Tipps erfahrener Leader lauschen. Und eine Menge Berater und Führungsexperten lebt sehr gut davon, anderen…

über Der ultimative Führungstipp: Versuch’s mal mit Menschlichkeit! — karriereletter

Ein Verfahren für gesunden Menschenverstand

Schlagwörter

, , , , , ,

Wenn Ihr die letzten Tage nicht in einem Erd- oder Funkloch verbracht habt, habt Ihr sicher mitbekommen, dass United Airlines gerade dabei ist, sich gepflegt in die Pleite zu reiten. Viel wurde darüber geschrieben, was Mitarbeiter dazu bringt, einen Passagier gewaltsam aus dem Flugzeug zu schleifen – übrigens nicht wegen planmäßiger Überbuchung, sondern weil Crew-Mitglieder kurzfristig zur Arbeit geflogen werden mussten:

Weiterlesen

Wider den Bullshit

Ich kann es nicht mehr hören. Da habe ich extra das System verlassen, um mir den täglichen Business Bullshit zu ersparen – und was muss ich lesen und hören? Business Bullshit! Und zwar von jenen Beratern, die vorgeben, das System verändern zu wollen.

Da redet jemand über Diversity, also Vielfalt – vor einem Publikum, dass zu 70 Prozent aus weißen Männern besteht. Die alle in graue und schwarze Anzüge gekleidet sind. Und was trägt der Typ auf der Bühne? Einen grauen Anzug. Mann, vielleicht hätte das dem Publikum mal ganz gut getan, einen orangefarbenen Strickpulli zu sehen. Oder einen Iro. Oder einen kreativen Schnauzer. (Ihr wisst, wen ich meine. 😉 ) Oder gar eine Frau.

Weiterlesen

Geh doch mal undercover, Boss!

Schlagwörter

, ,

In der RTL-Sendung Undercover Boss mischen sich Geschäftsführerin oder CEO verkleidet (!) unters Volk und arbeiten an verschiedenen Standorten ihres Unternehmens mit. Als vermeintlich arbeitslose Praktikanten werden sie dabei offen von einem Kamerateam begleitet.

Nun ist so eine Fernsehshow natürlich in erster Linie eine Show – wer wüsste das besser als ich. Trotzdem, finde ich, kann man einiges daraus lernen.

Die meisten Topmanager verlieren bekanntlich auf dem Weg nach oben die Bodenhaftung. Und daran sind beide Seiten schuld.

Weiterlesen

Der real existierende Burnout

Schlagwörter

, , ,

Immer wieder hört und liest man, das Burnout-Syndrom existiere gar nicht, sei eine Erfindung von Workoholics, um sich selbst zu beweihräuchern, sei eigentlich mit einer Depression gleichzusetzen, klinge aber besser. Eine Modediagnose halt.

Mich ärgert das sehr, da ich selbst zwei Burnouts erlebt habe. Und die waren sehr real. Mal abgesehen vom mangelnden Respekt gegenüber den Betroffenen spricht aus solchen Aussagen vor allem Unwissen. Oder – cui bono? – der Unwille von Arbeitgebern, die Realität anzuerkennen und entsprechend zu handeln.

Der Neurobiologe, Arzt und Psychotherapeut Prof. Joachim Bauer widerlegt in seinem bemerkenswerten Buch „Arbeit – Warum sie uns glücklich oder krank macht“ (Amazon Partner Link) die Mär von der Modediagnose anhand wissenschaftlicher Studien (S. 85 ff.):

Weiterlesen

Wasch mich, aber mach mich nicht nass

Schlagwörter

, , , , ,

Psychologen nennen solche Botschaften double bind – zu Deutsch Doppelbindung. Man erkennt sie daran, dass zwei einander widersprechende Botschaften vermittelt werden. Der Empfänger steht vor einem Dilemma: Kommt er der einen Aufforderung nach („Wasch mich“), muss er die andere („Mach mich nicht nass“) ignorieren. Und umgekehrt. Weiterlesen

Woran Du erkennst, ob Dein Chef Trump ist

Schlagwörter

Je länger ich Donald Trump ertragen muss (momentan ist Agent Orange ja überall, sogar hier bei Büronymus und in meine Corporate Fotolovestory hat er sich eingeschlichen), desto mehr fällt mir auf: Trump erinnert mich an einige meiner Chefs*. Der mächtigste Mann der Welt ist der Chef aller Chefs. Der Proto-Chef.

Weiterlesen